Die Replik eines Marksteins an der Stelle, an der die Grenzen aufeinandertrafen
2 min
1829 SITE::TIMES_READ

Versteckt im Wald steht die Replik eines Marksteins genau an der Stelle, an der die Grenzen dreier einstiger Marken aufeinandertrafen: Marke Noetsele, Marke Haarle en Marke Hellendoorn. Die Marken waren gemeinschaftliche Grundstücke, die nach strengen Vereinbarungen gemeinsam genutzt wurden.

Huize De Sprengenberg

Auf dem Hügel vor Ihnen prunkt das von A.A.W. von Wulfften Palthe erbaute Huize De Sprengenberg. Die Familie Van Wulfften Palthe besaß Wälder und Bauernhöfe in Twente. Im Jahre 1898 kam sie bei einer Versteigerung in einem Café in Raalte in den Besitz der Boerderij De Pas sowie einiger Parzellen Heide und Wald. So wurde das Landgut De Sprengenberg gegründet. Der Name des über 900 Hektar großen Anwesens geht auf die „Sprengen“ dieser Gegend zurück: Orte, an denen Grundwasser an die Oberfläche gelangt.

Es dauerte nicht lange, bis man auf dem Hügel eine Kuppel für die Jagd errichten ließ. Diese achteckige Kuppel ist bis heute an den dunklen Konturen zu erkennen. Das Gebäude, das oben auf dem Hügel zu sehen ist, wurde größtenteils 1903 erbaut, zunächst als Ferienwohnung. Kurze Zeit später wurde es mit Zentralheizung und Strom komfortabler gemacht und wurde so zum Hauptwohnsitz der Familie Van Wulfften Palthe.

Der runde Turm mit seinen unterschiedlich hoch eingelassenen Fenstern wurde früher als Sternwarte genutzt. Normalerweise haben Windfahnen die Form eines Wetterhahns, aber mit einem Fernglas lässt sich erkennen, dass es sich hier bei diesem Vogel um ein Birkhuhn handelt. Das Gelände und die Gebäude sind nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Mehr erfahren über Huize Sprengenberg? Hier klicken.

Was halten Sie von den Informationen auf dieser Seite?

NP Logo
Empfehlen