Nationalpark

Der Sallandse Heuvelrug zwischen Hellendoorn und Holten ist ein Gebiet mit einem für die Niederlande untypisch weitläufigen Panoramablick über große, hügelige Heideflächen und ausgedehnte Wälder. Vor vielen Jahrtausenden haben Gletschermassen, Schmelzwasser und Sandverwehungen die Landschaft geprägt. Auch der Mensch hinterließ seine Spuren, von denen die ältesten fünftausend Jahre zurückliegen.

Das heutige Erscheinungsbild des Gebiets ist in den letzten Jahrhunderte entstanden. Die aufgrund von Überweidung der Heideflächen entstandenen Sandverwehungen wurden zu Beginn des letzten Jahrhunderts durch Aufforstung eingedämmt. Aber auch heute noch hat der Mensch einen großen Einfluss auf das Gebiet. Nunmehr mit dem Ziel, die Landschaft mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt zu erhalten.

Was ist ein Nationalpark?

Auf der ganzen Welt sind Nationalparks eingerichtet worden, um große Naturgebiete zu schützen. In den Niederlanden gelten derzeit 20 Gebiete als Nationalparks. Es sind die Visitenkarten für die niederländische Natur. Das Naturmanagement steht an erster Stelle, aber die Nationalparks widmen sich auch der naturnahen Erholung sowie der Kommunikation, Bildung und Forschung. Ein Teil des Sallandse Heuvelrug südlich der N35 ist ein Nationalpark. Dieser Status wurde dem Gebiet zuerkannt, weil es von großem Wert ist und daher besonderen Schutz verdient.

Nationaal park in beeld
Handig!

Waar start ik mijn bezoek? Waar zijn toiletten en kan ik lopen met de hond? Wat zijn bezienswaardigheden en waar kan ik informatie vinden?

Vind alle informatie op de kaart
NP Logo
Empfehlen